Cleto Reyes

Kultig. Legendär. Zeitlos.

Cleto Reyes Boxhandschuhe sind seit 1945 die bewährte Wahl für Profis und wir dürfen mit Stolz verkünden, der erste offizielle Partner von Cleto Reyes in der Schweiz zu sein! 

Hergestellt in Mexico aus den allerbesten Materialien, vom hochwertigstem Leder bis zur resistenten Polsterung sind sie den Ansprüchen jedes Boxers gewachsen.  Cleto Reyes Wettkampf Boxhandschuhe sind aus echtem Ziegenleder, Sparring- und Trainings- Boxhandschuhe aus hochwertigstem Rindsleder gefertigt. Sie werden  unter strengster Qualitätskontrolle nur im eigenen Herkundftsland Mexico per Hand hergestellt. Mit der langlebigen Latexschaumpolsterung, dem angeschlossenen Daumen und dem wasserabweisenden Innenfutter bieten Dir diese legendären Boxhandschuhe von Cleto Reyes beste Qualität, langen Halt und viel Freude.

Die Boxhandschuhe von Cleto Reyes sind zum bevorzugten Boxhandschuh weltbekannter Kämpfer wie Muhammad Ali, Manny Pacquiao, Mike Tyson und Oscar de la Hoya geworden. Ike Williams war der erste Weltmeister im Leichtgewicht Boxen, der Boxhandschuhe von Cleto Reyes trug. Im April 1945 kämpfte Ike Williams mit dem Leichtgewichts-Weltmeister Juan Zurita um den NBA-Leichtgewichtstitel. Der mexikanische Held Zurita wurde schließlich in der zweiten Runde von Williams gestoppt und den Cleto Reyes Boxhandschuhen gelang es ebenfalls, die Distanz zu überstehen. Ungefähr 70 % aller Weltmeister haben mit Boxhandschuhen von Cleto Reyes trainiert oder gekämpft.

 

Cleto Reyes bleibt einer der beliebtesten Boxhandschuhe.

Bei einem familiengeführten Unternehmen mit Sitz in Mexiko könnte man sagen, dass es sich über sich selbst hinauskämpfen musste, um eine so erfolgreiche Marke zu werden. Mittlerweile eine der vertrauenswürdigsten und gefragtesten Boxmarken, kann man sich kaum vorstellen, dass alles damit begann, dass ein Junge an einer Nähmaschine experimentierte.

Cleto Reyes mag eine der bekanntesten Marken im Boxsport sein, aber im Gegensatz zu anderen Boxhandschuhmarken haben sie den Verlockungen der billigen Herstellung aus dem Fernen Osten widerstanden.

Stattdessen besteht das Unternehmen auf der traditionellen Methode zur Herstellung seiner Produkte in einer kleinen Werkstatt am Stadtrand von Mexiko-Stadt. Sie sind immer noch ein Familienunternehmen mit starken Wurzeln in ihren bescheidenen Anfängen, was es ihnen ermöglicht, eine authentische und vertrauenswürdige Marke in der Welt des Boxens zu sein und zu bleiben.

Die faszinierende Geschichte der Boxhandschuhe von Cleto Reyes

Die Marke Cleto Reyes wurde ursprünglich von Cleto Reyes Castro gegründet. Cleto wurde 1920 in Mexiko-Stadt geboren und hatte nicht den einfachsten Start ins Leben. Bereits im Alter von 12 Jahren musste er anfangen, sein Einkommen selber zu verdienen. Er verließ die Schule, um in einer Werkstatt zu arbeiten und Baseballhandschuhe zu nähen. Aufgrund familiärer Probleme war Cleto obdachlos und schlief in der Lederwerkstatt, in der er arbeitete. In dieser Werkstatt, die er auch sein Zuhause nannte, begann er, sein kreatives Talent zu entwickeln. Wenn die Werkstatt für diesen Tag geschlossen war, entwickelte Cleto seine Fähigkeiten an den Nähmaschinen weiter und lernte, testete und experimentierte mit dem Nähen von Leder.

Cletos Liebesbeziehung zum Boxen begann im Alter von 16 Jahren. Er fühlte sich zu einer nahegelegenen Arena hingezogen, in der Boxsport stattfand, und verfolgte die Rivalität der drei besten mexikanischen Kämpfer, Joe Conde, Rodolfo Casanova und Juan Zurita. 1938 reagierte er auf eine Anzeige in einer Zeitung, in der junge Leute zur Teilnahme an einem Boxturnier eingeladen wurden. Es war das erste und letzte Mal, dass Cleto den Ring betrat, um zu kämpfen. Cleto wurde im Ring „verprügelt“, aber die Zuschauer waren von seiner Leistung so beeindruckt, dass sie als Zeichen der Anerkennung für seine Bemühungen Münzen warfen.

Die Geburt des Cleto Reyes Boxhandschuhs

Dieses Ereignis markierte einen bedeutenden Punkt im Leben und in der Karriere von Cleto Reyes. Trotz des Zuspruchs der Menge beschloss er, nicht noch einmal zu kämpfen. Stattdessen begann er seine Karriere mit Boxhandschuhen, indem er das in der Lederfabrik erlernte Wissen nutzte, um die Handschuhe zu reparieren, die er während des Kampfes getragen hatte. Nachdem er seine eigenen Handschuhe geflickt hatte, machte Cleto einen weiteren Schritt nach vorne.

Er beschloss, dass er die Handschuhe, die er in seinem Kampf verwendet hatte, verbessern wollte, um eine neue und verbesserte Version herzustellen. Er verbrachte mehrere Jahre damit, seine ganz eigenen Cleto-Reyes-Boxhandschuhe zu testen, zu modifizieren und zu perfektionieren. Nachdem er von der örtlichen Boxkommission die Genehmigung für die Verwendung seiner Boxhandschuhe erhalten hatte, wurden die Handschuhe von Cleto Reyes erstmals 1945 in einem Weltmeisterschaftskampf eingesetzt.

 

Das Wachstum der Marke Cleto Reyes

In den frühen 1950er Jahren hatte Cleto seine eigene Werkstatt eröffnet und verkaufte seine Boxhandschuhe an mexikanische Kämpfer. Ihre Trainer halfen dann dabei, die Boxhandschuhe von Cleto Reyes bekannt zu machen, indem sie ein Paar davon verkauften, wenn sie zu Kämpfen nach Amerika reisten.

Erst 1965 begann der offizielle Vertrieb der Marke in den Vereinigten Staaten, was zu einem Wachstum über Mexiko hinaus führte. Als die Nachfrage nach den Boxhandschuhen wuchs, stieg Cletos Sohn Alberto Reyes ganztägig in das Unternehmen ein. Dies fiel mit einer Verschlechterung von Cletos Gesundheitszustand zusammen, aber Albertos unternehmerische Fähigkeiten sollten zum Motor für die nächste Generation des Unternehmens werden.

Alberto machte sich daran, neue mexikanische Lederlieferanten zu finden, Verbesserungen an den Boxhandschuhen einzuführen, beispielsweise die Verwendung von leichterem und haltbarerem Leder, und gleichzeitig das Produkt zu standartisieren. Außerdem ließ er Cleto Reyes 1975 als Markenzeichen eintragen. Cleto Reyes starb leider im Jahr 1999, aber Cleto Reyes Boxhandschuhe sind mittlerweile im Sport etabliert, sodass seine kreative Leidenschaft für immer weiterlebt.

Die Boxhandschuhe des Unternehmens, das noch immer in Mexiko-Stadt ansässig ist, wurden von einigen der größten Boxer aller Zeiten getragen, darunter von Muhammad Ali, Mike Tyson, Sugar Ray Leonard, Manny Pacquiao und Anthony Joshua. Die Marke Cleto Reyes verfügt mittlerweile über ein Sortiment vom Kopf- bis zum Tiefschutz und verfügt über Vertriebspartner auf der ganzen Welt. WBC Merchandise Europe ist der offizielle Vertriebspartner für Cleto Reyes in Europa und Großbritannien.

Cleto Reyes: Der Punchers Glove

Die Boxhandschuhe von Cleto Reyes sind international für ihre Handwerkskunst, hervorragende Qualität und unübertroffene Zuverlässigkeit bekannt. Sie haben sich zweifellos ihre reiche Geschichte in der Boxwelt verdient. Die handgefertigten Boxhandschuhe, die nach traditionellen Methoden aus hochwertigem Leder und Rosshaarpolsterung hergestellt werden, ziehen seit über 50 Jahren die Aufmerksamkeit der besten Boxer der Welt auf sich. In der Welt des Boxens ist der Reyes-Boxhandschuh als „Punchers Glove“ bekannt, weil er sich leicht anfühlt, ein schlankeres Profil hat und, was am wichtigsten ist, eine Innenschicht aus Rosshaarpolsterung hat, die im Laufe eines Kampfes dazu neigt, sich abzuflachen und zu verhärten . Wir haben eine Liste einiger der größten Boxer aller Zeiten zusammengestellt, die sich für Boxhandschuhe von Cleto Reyes für ihre Kämpfe entschieden haben.

 

The Greatest of all Time

Muhammad Ali bedarf keiner Einführung. Der wohl größte Boxer aller Zeiten, vom „Rumble in the Jungle“ bis zum „Thrilla in Manilla“, Ali, ist eine Ikone des Sports. In einem seiner letzten Kämpfe im Jahr 1978 rückte Ali die Handschuhe von Cleto Reyes ins Rampenlicht. Bekanntlich weigerte sich Ali, die Boxhandschuhe der Sportmarke zu tragen, die ihn gesponsert hatte. Er wurde angewiesen, das Reyes-Logo zu überkleben, um seinen Sponsorenvertrag nicht zu gefährden. Doch als er im Ring war, ließ Ali seinen Trainer das Band abreißen, auf dem das ikonische Cleto-Reyes-Logo zu sehen war. Für Muhammad war der einzige Boxhandschuh, der es wert war, getragen zu werden, die Boxhandschuhe von Cleto Reyes. „Ich kämpfe nicht ohne Cleto-Reyes-Handschuhe“ – Muhammad Ali Ali trug Boxhandschuhe von Cleto Reyes für sein Finale gegen Leon Spinks, um seinen Schwergewichtstitel zurückzugewinnen. Und gewann.

The Pac Man

Der philippinische Profiboxer Manny Pacquiao trug in seinen Kämpfen auch am liebsten Boxhandschuhe von Cleto Reyes, da es sich dabei um den „Punchers Glove“ handelt. Sein Trainer Freddie Roach sagt, Pacquiao fühle sich „in nichts anderem wohl“. Mannys Wahl des Boxhandschuhs wurde 2015 von Floyd Mayweather angefochten, als Mayweather argumentierte, er entspreche nicht ihrem Vertrag. Der Streit scheiterte jedoch und Pacquiao konnte seine Lieblingsboxhandschuhe von Cleto Reyes tragen.

 

Pacquiao vs Marquez

Der mexikanische Boxer Manuel Marquez wählte Cleto Reyes als seinen Markenboxhandschuh und es ist unmöglich, sich vorzustellen, dass er ohne ihn im Ring kämpft. Marquez‘ Karriere im Ring erstreckte sich über 20 Jahre und 64 Kämpfe. Seine denkwürdigsten Kämpfe im Laufe seiner langen Karriere waren die gegen Manny Pacquiao. Marquez und Pacquiao teilten sich im Laufe von acht Jahren viermal den Ring. Der erste Kampf verlief unentschieden, es folgten zwei Siege für Pacquiao. Im letzten Duell triumphierte Marquez jedoch mit Stil. Er schlug Pacquiao in der 6. Runde fehlerfrei und trug dabei seine bewährten Boxhandschuhe von Cleto Reyes.

Mike Tyson

Als „Iron Mike“ 1986 Weltmeister im Schwergewicht wurde, war er mit gerade einmal 20 Jahren der jüngste Boxer, der jemals diesen Titel innehatte. Tysons Karriere war bekanntermaßen farbenfroh. In seinen frühen Jahren dominierte er den Sport, aber seine empörenden und kontroversen Taten, wie etwa das Beißen von Evander Holyfield im Ring, beeinträchtigten seinen Ruf. Eine Konstante während seiner turbulenten Karriere war jedoch seine Verpflichtung, Boxhandschuhe von Cleto Reyes zu tragen.

 

Lennox Lewis

Lennox Lewis war dreimaliger Weltmeister im Schwergewicht und galt als der Beste seiner Generation. In einem der letzten und am meisten erwarteten Kämpfe seiner Karriere trat Lennox gegen Mike Tyson an. Die öffentliche Begeisterung für den Kampf wurde durch die Pressekonferenz vor dem Kampf, bei der es zu einer Schlägerei zwischen den beiden Boxern kam, noch verstärkt. Lennox Lewis sagte, er müsse gegen Tyson kämpfen: „Hätte ich es nicht getan, egal wie viel ich erreicht habe, egal wie viele andere Kämpfe ich gewonnen habe, es hätte immer Leute gegeben, die gesagt hätten: ‚Ja, Lennox war gut, aber er hätte Tyson nie schlagen können‘.“ Im Ring besiegte Lewis Tyson in der achten Runde durch Knockout und behielt seinen vereinten WBC-, IBF- und IBO-Schwergewichtstitel; Beide Kämpfer trugen Handschuhe von Cleto Reyes.

 

George Foreman

Der junge George Foreman zerschmetterte seine Gegner und wurde im Alter von 24 Jahren der König des Schwergewichts. 1974 trat Foreman im wohl berühmtesten Kampf aller Zeiten gegen Muhammad Ali an; „The Rumble in the Jungle“. 23 Jahre später, im Alter von 45 Jahren, kämpfte Foreman immer noch stark, als die WBC Foreman einen „Eliminator-Kampf“ gegen Shannon Briggs anbot; bei dem beide Kämpfer Boxhandschuhe von Cleto Reyes trugen. Der Preis wäre, gegen den Schwergewichts-Champion Lennox Lewis anzutreten. Der „Eliminator“ erwies sich als kontroverser Kampf. Obwohl Foreman durch eine Mehrheitsentscheidung verlor, waren viele Experten der Meinung, dass Foreman den Kampf klar gewonnen hatte.

 

Sugar Ray Leonard

Sugar Ray war in den 1980er Jahren an vielen epischen Kämpfen beteiligt, darunter Kämpfe gegen Thomas Hearns, Roberto Durán und Marvin Hagler. Als Amateur gewann Sugar Ray bei den Spielen 1976 olympisches Gold und blieb als Profi bis zu seinem ersten Duell mit Roberto Duran im Jahr 1980 ungeschlagen. Die beiden kämpften dreimal, wobei Sugar Ray Leonard seine anfängliche Niederlage überwand und die zweiten beiden Begegnungen gewann. Bei ihrem zweiten Duell entschieden sich beide Kämpfer dafür, Boxhandschuhe von Cleto Reyes zu tragen.

 

Evander Holyfield

Evander Holyfield, ein weiterer berühmter Fan von Cleto Reyes Boxhandschuhen, ist nach wie vor der einzige Boxer, der jemals den Undisputed Champion in zwei Gewichtsklassen gewonnen hat. Der ehemalige Cruisergewichtler stieg 1988 in die Schwergewichtsklasse auf. Als Schwergewichtler gewann Holyfield viermal die Weltmeisterschaft und damit einen Rekord. In einem der berühmtesten Kämpfe seiner Karriere trat Holyfield in den 1990er Jahren in einer Kampftrilogie gegen Riddick Bowe an. Bowe ging in ihrem ersten Aufeinandertreffen als Sieger hervor, aber Holyfield eroberte die Krone im zweiten Kampf zurück. In ihrem dritten und letzten Aufeinandertreffen verlor Holyfield jedoch gegen Bowe.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post